Euer Fotograf Wolfgang

Wer diese Website bis jetzt aufmerksam verfolgt hat, wird eventuell schon bemerkt haben, dass man nicht immer alles so ernst nehmen sollte, und schon gar nicht sich selbst.

Und darin liegt mein ganz persönliches Dilemma, auf der einen Seite diese wunderbare unbeschwerte Leichtigkeit des Seins, auf der anderen Seite dieser unbändige Drang nach Perfektion für meine Kunden.

Na ja, mein Psychofritze lebt seit Jahren damit sehr gut, und von meinen Gagen bleibt mir daher nicht viel übrig. Aber da hilft mir ja wieder diese wunderbare, unbeschwerte Leichtigkeit des ... - c‘est la vie! es hätte mich auch härter treffen können - ich liebe diesen Job!

Ich möchte Euch hier nicht mit der Geschichte langweilen, wie ich als zarter Jüngling fotografisch in die Fussstapfen meines „diarahmenden Erzeugers“ trat und mir dabei „die mich Gebärende“ immer und immer wieder den Rat gab:
„Bub, mach was Kreatives, rechnen kannst Du eh nit“  (sagt übrigens auch Onkel Hans!)

Damit war meine Laufbahn beschlossene Sache, was Kreatives sollte es also sein. Farbenlithograph und Reprofotograph hörte sich doch schon mal kreativ an, also dann mal schnell gelernt und nebenbei so rumgeknippst was vor die Linse kam, Kreidler Florett RS 5.2 PS, Opel Kadett und Manta, und am Baggersee, und überall und Dunkelkammer.

Und jetzt fotografiere ich Euch und hab ein wahnsinns Glücksgefühl dabei, - oh sorry ich bin mal weg, Termin beim Psychofritze! 
Fortsetzung folgt - versprochen!